Zurück

Online bestellte Produkte können bei uns im Freien abgeholt werden.
Hinter den Kulissen arbeiten wir hart daran, alle Online-Bestellungen zu versenden

Anzucht- oder Wachstumslampen: Typen

  • 21 / 01 / 2021 0
Anzucht- oder Wachstumslampen: Typen

Gasentladungslampen, TL Anzuchtlampen und LED-Lampen

Um früh in die Gemüsegartensaison zu starten, beginnen viele erfahrene Gärtner bereits im Februar in Innenräumen auszusäen. Da Pflanzen und damit auch Keime viel Licht benötigen, wird es sehr oft anspruch auf Anzucht- oder Wachstumslampen erhoben. Diese Lampen sind so konzipiert, dass sie das Sonnenlicht nachahmen, damit sich die Sämlinge richtig entwickeln können und später im Jahr mehr Ernte erzielen.

Anzuchtlampen werden zu Beginn der Gemüsegartensaison verwendet, können aber auch das ganze Jahr über für Zimmerpflanzen oder in einem Gewächshaus für den Anbau bestimmter Pflanzen wie verschiedener exotischer Pfeffersorten verwendet werden. Somit stellst du sicher, dass die Pflanzen dauerhaft der gleiche Menge an „Wachstumslicht“ ausgesetzt sind. Du kannst den Lichtzyklus auch selbst bestimmen, indem du die Lichtquelle ein- und ausschaltest.

Die Gasentladungslampe

Ein gutes Beispiel für eine Gasentladungslampe ist die HPS-Lampe. Vom Preisleistungsverhältnis her ist dies die günstigste Wachstumslampe, die dennoch sehr viel Licht abgibt. HPS steht für High Pressure Sodium (Natriumdampf). Diese Lampen sind von 150 bis 1000 Watt erhältlich. 400 Watt eignen sich ideal für den Hobbyzüchter.

Der Nachteil von HPS-Lampen ist, dass sie viel Wärme erzeugen und daher immer in einem bestimmten Abstand von den Pflanzen entfernt sein müssen. Dieser Lampentyp kann auch nur in Kombination mit einem digitalen oder analogen Vorschaltgerät (Vorschaltgerät) verwendet werden. Kombiniere sie auch mit einer Reflektorhaube, damit 95% des Lichts optimal reflektiert werden. Aufgrund der Wärme, die diese Lampe erzeugt, kann Belüftung erforderlich werden!

Am besten solltest du die HPS-Lampen einmal im jahr austauschen. Dies lohnt sich wesentlich mehr als eine alte ineffizienten Lampe weiter zu verwenden.

Die TL Anzuchtlampe

Der Begriff Leuchtstoffröhre klingt etwas veraltet, diese Lampe leistet aber beim Anbau von Stecklingen oder Sämlingen immer noch hervorragende Arbeit. Die Leuchtstofflampe hat die bekannte Röhrenform, kann aber auch in Energiesparlampe eingesetzt werden. Bei Wachstumslampen geht es immer darum, die richtige Farbtemperatur zu verwenden. Diese ist sowohl für die Wachstums- als auch für die Blütephase unterschiedlich und wird normalerweise auf der Verpackung der Lampe angegeben. Ein großer Vorteil von TL gegenüber HPS besteht darin, dass sie fast keine Wärme erzeugen, sodass sie sehr nah an den Stecklingen oder Sämlingen platziert werden können. Die Leuchtstofflampe sollte im Idealfall ebenfalls jährlich ausgetauscht werden.

Alternativ eignet sich hier auch die Induktionswachstumslampe. Diese arbeitet auf Basis einer Antennenspule anstelle von Elektroden. Sie hat einen kräftigen Lichtstrom, ist in verschiedenen Wattagen erhältlich und hat eine allgemein recht lange Lebensdauer. Das von diesen Induktionslampen gestreute Licht wird von Pflanzen sehr effizient absorbiert. Sie haben einen guten Prozentsatz an PAR (photosynthetisch aktive Strahlung) und PUR (photosynthetisch nutzbare Strahlung). Sie sind auch relativ sparsam und haben eine geringe Wärmeabgabe, so dass Induktionslampen auch in unmittelbarer Nähe der Pflanzen hängen können.

LED-Lampen

Die LED-Lampe ist mittlerweile in allen Formen erhältlich und damit sowohl im Hobby- als auch im professionellen Pflanzenbau sehr beliebt. LED-Lampen haben eine hohe Lichtleistung, einen sehr geringen Verbrauch und eine lange Lebensdauer. Sie sind etwas teurer in der Anschaffung, lassen sich jedoch leichter anschließen und geben wenig oder gar keine Wärme ab, wodurch sie für die Pflanzen sicherer werden. Sie sind in verschiedenen Editionen erhältlich.

Du verfügst in der Regel über eine Gruppe von LEDs in einer- oder verschiedenen Farben. Weiße und blaue LED-Lampen eignen sich für die Wachstumsphase, während sich rotes Licht stimulierend auf die Blütephase auswirkt. Die Farben sind aus dem Spektrum der Sonne abgeleitet, das aus verschiedenen Wellenlängen besteht (vgl. Regenbogen).

Mit LED-Lampen sparst du im Vergleich zu HPS durchschnittlich 60%. Dadurch lohnt sich auch die etwas teurere Anschaffung.

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

    Hide compare box
    Stadt Garten Store 4.1 / 5 - 779 Bewertungen @ Trusted Shops
    Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »